Kunstausstellung im Bergfried Wassenberg „Schöne Aussichten – von Lichtblicken und Hoffnungsträgern“

Ab Sonntag, dem 13. Februar 2022, findet im Bergfried Wassenberg eine Ausstellung der Künstlerin Monika Jonas und des Künstlers Klaus Kaufmann in Zusammenarbeit mit der Kunst, Kultur und Heimatpflege Wassenberg gGmbH statt. Die beiden Kunstschaffenden beziehen sich mit ihren Werken auf die großen Herausforderungen, vor der die Welt derzeit steht. Krisen wie die Erderwärmung, die Umweltverschmutzung, das Tier- und Artensterben sowie die Corona-Pandemie bestimmten diesen zufolge die Schlagzeilen und die Zukunft der Menschen.

Die beiden Kunstschaffenden setzen sich in ihrer Ausstellung noch einmal anders hiermit auseinander und lassen Mut schöpfen. Auf ganz unterschiedliche Art werden Werkgruppen bespielt, die im Dialog, aber auch im Kontrast stehen. In den drei Etagen des Bergfrieds gehen sie künstlerisch auf die Gegenwart und die Zukunft ein und zeigen ihre Positionen.
Besuchende können zwischen der bewusst geschönt-betörenden Utopie der Leinwände Jonas und der Wirklichkeit sowie den Objekten Kaufmanns hin und her schwanken. Es wird dazu aufgefordert, sich selbst ein Bild zu machen und einen eigenen Standpunkt zu bestimmen: „Wo stehe ich, wo will ich hin als Mensch in dieser Welt? Möchte ich mich lieber ‚wegträumen‘ oder die Dinge beim ‚Namen‘ bzw. Titel nennen?“, erklären die beiden Ausstellenden hierzu.

Die Vernissage findet am Sonntag, den 13. Februar 2022, um 11:00 Uhr im Bergfried Wassenberg statt; sie wird von Bürgermeister Marcel Maurer eröffnet. Die Ausstellung ist bis einschließlich 13. März 2022 zu sehen und jeden Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Monika Jonas ist am 13.02., 20.02., 06.03. und 13.03.2022 anwesend, Klaus Kaufmann am 13.02., 27.02., 06.03. und 13.03.2022.