Jahresabschluss 2021

Der Jahresabschluss der Stadt Wassenberg für das Jahr 2021 wurde durch den Stadtrat in seiner Sitzung am 15. September 2022 einstimmig festgestellt.

Der Jahresabschluss soll die tatsächliche Vermögens-, Schulden-, Ertrags- und Finanzlage der Stadt vermitteln und erläutern.

Jahresabschluss 2021 (PDF, 2 MB)

Der Jahresabschluss 2021 besteht aus den folgenden Teilen:

  • Ergebnisrechnung
  • Finanzrechnung
  • Teilrechnungen
  • Schlussbilanz
  • Anhang zum Jahresabschluss

In der Ergebnisrechnung werden die Erträge und Aufwendungen der Stadt nachgewiesen.

Im Haushaltsjahr 2021 sind durch die laufende Verwaltungstätigkeit Erträge in Höhe von rd. 47,953 Mio. € erwirtschaftet und Aufwendungen in Höhe von rd. 42,762 Mio. € geleistet worden.
Außerordentliche Erträge in Höhe von 1,159 Mio. € werden nach landesrechtlichen Vorgaben zum Ausgleich der durch die COVID-19-Pandemie verursachten Belastungen rechnerisch angesetzt. Zudem sind durch das Hochwasserereignis im Jahr 2021 außerordentliche Aufwendungen in Höhe von rd. 1,258 Mio. € entstanden, denen zweckgebundene außerordentliche Erträge in Höhe von rd. 0,951 Mio. € gegenüberstehen. Insgesamt ergibt sich somit im Haushaltsjahr 2021 ein Jahresüberschuss von rd. 6,043 Mio. €.

In der Finanzrechnung werden der Zahlungsfluss und die Entwicklung des Geldvermögens im Jahr 2021 nachgewiesen.

In den Teilrechnungen werden die Ergebnisrechnung und die Finanzrechnung nochmals für verschiedene Bereiche des städtischen Haushalts unterteilt.

In der Bilanz werden das städtische Vermögen sowie die Vermögensfinanzierung dargestellt.

In der Schlussbilanz der Stadt Wassenberg zum 31.12.2021 wird ein Vermögen in Höhe von rd. 195,443 Mio. € ausgewiesen. Das Vermögen der Stadt Wassenberg besteht hierbei zum wesentlichen Teil aus öffentlichen Einrichtungen wie z.B. Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen, Sportanlagen, Feuerwehrgerätehäusern usw. sowie aus Infrastrukturanlagen wie dem städtischen Straßennetz und den Abwasserkanälen.

Der Jahresüberschuss der Ergebnisrechnung wird in der Bilanz der sogenannten Ausgleichsrücklage zugeführt, mit der eventuelle Fehlbeträge in den folgenden Jahren ausgeglichen werden können.  Der Bestand der Ausgleichsrücklage beträgt nach dem Jahresabschluss 2021 nunmehr rd. 15,973 Mio. €. Eine Notwendigkeit zur Aufstellung eines Haushaltsicherungskonzeptes, dass die finanzielle Eigenständigkeit der Stadt Wassenberg wie bei einer Vielzahl anderer Kommunen in NRW erheblich einschränken würde, besteht daher in den kommenden Jahren voraussichtlich nicht.

Neben dem Jahresüberschuss und der Ausgleichrücklage besteht das städtische Eigenkapital in der Bilanz aus der sogenannten Allgemeinen Rücklage. Die Allgemeine Rücklage der Stadt Wassenberg weist zum 31.12.2021 einen Bestand von rd. 65,298 Mio. € aus.

Verbindlichkeiten aus eigenen Investitionskrediten werden in der Bilanz zum 31.12.2021 in Höhe von 1,400 Mio. € ausgewiesen. Gegenüber dem Vorjahr konnte die Verschuldung um rd. 0,452 Mio. € bzw. rd. 24 % reduziert werden.

Ausführliche Erläuterungen zum Jahresabschluss können dem Anhang entnommen werden.

Die Feststellung des Jahresabschlusses 2022 durch den Stadtrat ist fristgerecht für September 2023 vorgesehen.

Weitere Informationen zur finanziellen Entwicklung der Stadt Wassenberg finden Sie auch in den Erläuterungen zum Haushalt 2022.

Wenn Sie weitere Fragen zum Jahresabschluss der Stadt Wassenberg haben, steht Ihnen unser Kontaktformular zur Verfügung.